Zurück zu Nahrungsergänzungsmittel zur zusätzlichen Versorgung

Immunsystem und Abwehrkräfte stärken

Immunsystem und Abwehrkräfte

Unter Immunsystem versteht man die Gesamtheit der Abwehr eines Organismus zur Abwehr von Erregern aus der Umwelt. Hierzu zählen der Blutkreislauf mit seinenen Antikörpern, der magen-Darm-Trakt sowie die Abwehr in den Atemwegen.
Quelle: Wikipedia .

Als Immunsystem bezeichnet man in der Regel das biologische Abwehrsystem höherer Lebewesen, das Schäden am Gewebe durch Krankheitserreger verhindert. Es handelt sich dabei um ein sehr komplexes Netzwerk aus verschiedenen Organen, Zelltypen und Molekülen. Für die körperliche Unversehrtheit von Lebewesen ist es von zentraler Bedeutung.

Es schützt vor Bedrohungen durch Mikroorganismen wie Viren, Bakterien und Pilzen oder Parasitenv aus der belebten Umwelt. Es baut abgestorbene oder entartete Körperzellen ab . Dabei ist es bei höheren Lebewesen sehr anpassungsfähig. Vor allem sind es die T- und B-Lymphozyten sowie die Markophagen (Fresszellen), die im Körperinneren aktiv sind. Dazu wehrt ein passives System durch Haut und Schleimhäute Angreifer mechanisch von außen ab. Weiterhin zerstören Magensäure und auch Darmbakterien weitere Eindringlinge.

In den ersten Lebensjahren eines Menschen entwickelt sich das Immunsystem ab dem Zeitpunkt der Geburt. Mit fortschreitendem Alter jedoch wird das Immunsystem schwächer, die Bildung von T- und B-Lymphozyten verringert sich und die Abwehrzellen selbst werden insgesamt weniger aktiv. Dies führt letztlich zu einer Schwächung der Immunabwehr. Zudem können wie bei allen biologischen Funktionen auch hierbei Fehler entstehen und das Immunsyszem seine Fähigkeit verlieren, auf Bedrohungen richtig zu reagieren. Schwache oder fehlende Reaktionen bei einer Störung oder einer eine Überreaktion können die Folge sein.

Der Begriff Immunsystem dient im Zusammenhang mit Nahrungsergänzungsmittel auch oft für die Bezeichnung einer allgemeinen Stärkung und Abwehr.

Immunsystem schützen, DK-Intermedia Worms


Alle Artikel der Kategorie Immunsystem auflisten


 Bestandteile des Immunsystems

Neben den zellulären Bestandteilen wie die verschiedenen weißem Blutkörperchen sind es vor allem physiologische und mechanische Komponenten, die verhindern, dass Krankheitserreger gar nicht erst in den Körper eindringen können. Dazu zählen

  • Die Haut mit Talg und Schweiß und Normalbakterien als äußere Barriere
  • Schleimhäute und der Bindesekretion des Schleims
  • Augen mit dem Abtransport durch Tränen
  • Die Mundhöhle mit antimikrobiellen Enzymen im Speichel
  • Magen – die Magensäure zerstört fast alle Bakterien und Mikroorganismen
  • Darm – Immunabwehr durch die Darmflora
  • Harntrakt mit dem Abtransport durch ständiges Spülen